®
SCWin zur Verbindung von Sensor und Datenlogger

SCWin zur Verbindung von Sensor und Datenlogger

Verwenden Sie SCWin um die Sensoren EC-5, EC-10, EC-20, MPS-1 und 10HS mit Campbell Scientific Datenlogger zu lesen.

1. Laden Sie EchoCSI.zip unter www.software.metergroup.com herunter

2. Entpacken Sie den Ordner EchoCSI.zip

3. Suchen Sie die Datei mit SCWin.exe

Die Datei sollte sich im Ordner C:\Program Files\Campbellsci\SCWin befinden. Speichern Sie die folgenden Dateien aus dem entpackten EchoCSI.zip Ordner in den Ordner mit der Datei SCWin.exe:

  • 10HS.SCS
  • 10HS1632.SCS
  • 10HS416.SCS
  • AM1632Y.MUX
  • AM416Y.MUX
  • AM1632Z.MUX
  • AM416Z.MUX
  • EC10.SCS
  • EC101632.SCS
  • EC10416.SCS
  • EC20.SCS
  • EC201632.SCS
  • EC20416.SCS
  • EC5.SCS
  • EC51632.SCS
  • EC5416.SCS
  • MPS1.SCS
  • MPS11632.SCS
  • MPS1416.SCS
  • SCWIN‐DECAGON.CHM

 

Hinweis: Wenn Sie diesen Verzeichnispfad nicht finden können, suchen Sie nach dem Ordner, der die Datei SCWIN.exe enthält und legen Sie alle oben aufgezählten die Dateien in diesen Ordner.

4. Öffnen Sie SCWin.exe. Bei Verwendung einer V.3-Kopie von LoggerNet gibt es in der Symbolleiste einen eigenen Tab für SCWin

5. Wählen Sie “Neu”, um ein neues Programm zum Lesen der ECH2O-Sensoren zu starten

  • Wählen Sie den Datenlogger aus, der die Sonden liest •
  • Wählen Sie das Messintervall. Ein kürzeres Messintervall, z.B. 1 Sekunde ist manchmal  wünschenswert, um Sonden zu testen. Es kann aber Probleme bei Multiplexanwendungen verursachen.

 

6. Klicken Sie auf Sensoren (das sollte eine neue Seite mit einem Verzeichnisbaum öffnen).

7. Unter “Sensoren” bitte auf “Meteorologisch” doppelklicken und dann “Bodenfeuchte” auswählen.

8. Die EC-5, EC-10, EC-20, MPS-1 und 10HS Sensoren sollten zusammen mit anderen Bodenfeuchte-Sensoren auf dem Verzeichnisbaum erscheinen.8. Die EC-5, EC-10, EC-20, MPS-1 und 10HS Sensoren sollten zusammen mit anderen Bodenfeuchte-Sensoren auf dem Verzeichnisbaum erscheinen.  Werden sie nicht angezeigt, überprüfen Sie, ob die oben genannten Dateien an der  richtigen Stelle eingefügt wurden.

9. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die richtige Anzahl von Sensoren hinzuzufügen, einen Schaltplan auszudrucken (klicken Sie auf “Schaltplan” links) und richten Sie die Datenspeicherung ein.

Plug & Play in Perfektion.

Der EM60G Datenlogger lässt sich in jedes Sensorsystem integrieren. Hardware, Software und Firmware arbeiten nahtlos zusammen. Das Ergebnis: Automatisch alle Daten, die man braucht. Im Format, das man will. …

Film ab, Fehler weg.

Erfahren Sie in unserem Video, wie Sie Fehler beheben, die bei Bodenfeuchte-Sensoren auftreten können. Einfach und bequem per Video.