TM
FAQs

Frequently Asked Questions

Food Top FAQs

  • AQUALAB 4TE - AQUALAB 4TEV - AQUALAB Warum kommt es vor, dass die Lesezeit länger dauert?

    Lange Lesezeiten werden durch eine Reihe von Faktoren verursacht. Die vier häufigsten Ursachen sind folgende:

    1) Die häufigste Ursache ist, dass das Instrument gereinigt werden muss. Eine zu seltene oder unsachgemäße Reinigung verursacht häufig lange Lesezeiten.

    2) Probentyp: Hochfeste, viskose und wenig Wasser emittierende Proben benötigen für die Equilibrierung länger. Je nach Probe sind unterschiedlich lange Lesezeiten notwendig, um vollständig equilibrierte Ergebnisse zu erhalten.

    3) Flüchtige Inhaltsstoffe wie Alkohole, Propylenglykol und Essigsäure können den Taupunktspiegelsensor stören und zu instabilen Messwerten und verlängerten Lesezeiten führen.

    4) Ein beschädigter oder gebogener Lüfterflügel in der Kammer führt ebenfalls zu längeren Lesezeiten. Wenn der Ventilator beschädigt ist und nicht richtig funktioniert, wird die Entfernung der Grenzschichtfeuchtigkeit auf der Spiegeloberfläche verzögert – und das führt zu längeren Lesezeiten.

  • AQUALAB 4TE - AQUALAB 4TEV - AQUALAB Anhand welcher Standards sollte das Messgerät verifiziert werden?

    Sie sollten immer zwei Standards auswählen, die Ihrer Produktpalette entsprechen. Eine Zweipunktüberprüfung ist erforderlich, um die Werkskalibrierung zu bewerten und sicherzustellen, dass die Neigung korrekt ist.

    Um sicherzustellen, dass das Gerät über Ihre gesamte Produktpalette hinweg korrekt liest und alle Auditanforderungen erfüllt, wählen Sie zwei Standards aus, die im Arbeitsbereich liegen oder diesem am nächsten kommen. Wir bieten sieben Standards an, die ein breites Spektrum an Wasseraktivitätswerten abdecken.

  • AQUALAB 4TE - AQUALAB Wie oft sollte man die Standardüberprüfung durchführen?

    Dies hängt davon ab, wie oft und in welcher Umgebung Sie Ihr Messgerät verwenden. Wenn das Instrument täglich verwendet wird, empfehlen wir eine tägliche Überprüfung vor der Probemessung. Wenn das Gerät sporadisch verwendet wird, sind Nachweise am Tag der Verwendung ausreichend. In Produktionsumgebungen, die staubig oder fettig sind, muss die Überprüfung möglicherweise bei jedem Probenwechsel durchgeführt werden. Ähnlich verhält es sich, wenn verunreinigte Proben gemessen oder mehrere Probenwechsel pro Tag durchgeführt werden. Ist die Wasseraktivität Teil einer Freigabespezifikation ist eine Verifizierung des Messgerätes besonders wichtig.

  • AQUALAB TDL - AQUALAB Gibt es beim TDL Einschränkungen bei den Proben?

    Das TDL wurde speziell für die Messung von flüchtigen Materialien entwickelt. Alkohol, Propylenglykol, Aceton, Benzin und andere organische Lösungsmittel wurden von uns ohne Probleme getestet. Die einzigen Proben, bei denen Sie vorsichtig sein sollten, sind stark ätzende. Diese korrosiven Proben können die Blockbeschichtung oder das Lasergehäuse beschädigen. Wir empfehlen Ihnen daher eine Reinigung nachdem Sie ätzende Proben gemessen haben. Dadurch vermeiden Sie Korrosion am Instrument. Sie können sowohl flüssige als auch feste Proben verwenden, solange diese in die Probenschale passen.