®
Softwareentwicklung mit Brianne.

Softwareentwicklung mit Brianne.

Für die einen sind sie Programmierer, für die anderen Developer, für manche sogar unerschütterliche „Code Ninjas“: Softwareentwickler formen aus Quellcodes all das, was unser modernes Leben antreibt, einfacher und spannender macht. Ihr Job ist unglaublich vielseitig, denn Softwareentwicklung ist Programmierung, Forschung, Neuentwicklung, Wartung und Wiederverwendung zugleich.

Das Tolle an Softwareentwicklung bei der METER Group? Die Software, die wir für unsere Messgeräte, Datenlogger oder Daten-Management-Systeme brauchen, existiert noch nicht. Das Blatt (oder der Screen) ist also fast immer komplett weiß, unsere Programmierer befüllen es mit Leben und erweitern damit immer wieder aufs Neue die Grenzen der Soft- und Hardware der METER Group. Besonders gut kann das unsere Softwareentwicklerin Brianne.

Brianne schreibt den </code> der METER Group.

Wie viele Meilen (oder METER) Brianne pro Woche läuft, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass sie bei uns immer wieder die Extrameile geht. Zum Beispiel bei Ihrer Arbeit an unserem innovativen Datenlogger-System ZENTRA ZL.

Weil wir unseren Datenlogger ZENTRA ZL intern entwickelt haben, ist er perfekt auf unsere Messgeräte abgestimmt. Hierfür war viel Teamwork notwendig: Brianne war und ist deshalb eine wichtige Schnittstelle zwischen Projektmanagement, Designern, Vertrieb und unserer Qualitätssicherungsabteilung.

Als Softwareentwicklerin lernt Brianne immer wieder dazu und hält ihr Wissen auf dem neuesten Stand. Manchmal muss aber auch Schluss sein mit Quellcodes, Bits & Bytes. Dann lässt Brianne alles hinter sich und läuft über die Hügel und durch die wunderbare Landschaft von Pullman in der Palouse-Prärie.

 

„Softwareentwicklung ist wie Laufen. Wenn du an eine Grenze kommst, lauf drüber!“

Briannes Lieblingsprodukt:
ZENTRA ZL.

Mit ZENTRA ZL bieten wir Ihnen einen Datenlogger, der perfekt auf Ihre METER Sensoren abgestimmt ist und Ihre Daten sicher und präzise aufzeichnet. Wenn Sie wollen sogar automatisch – und von überall abrufbar – in der Cloud.