®
PARIO Reduziert Analysezeiten auf Partikelgrösse
18 October 2017

PARIO Reduziert Analysezeiten auf Partikelgrösse

Manuelle Partikelgrößen-Analysen dauern bis zu 24 Stunden. Neue Methoden und Geräte ersetzen die herkömmliche Verfahren und benötigen einen Bruchteil ihrer Zeit.

MÜNCHEN: Die METER Group AG hat am 18. Oktober 2017 den neuen PARIO der Öffentlichkeit vorgestellt – ein innovatives, neues System zur automatisierten Analyse der Partikelgrößenverteilung (PSD).

Die Messung der Partikelgrößenverteilung wurde herkömmlicherweise von Hand durchgeführt. PARIO verwendet eine neue Methode, die so genannte Integral Suspension Pressure Methode (ISP). Sie erleichtert den Betrieb, reduziert Fehler und misst gleichzeitig die Druckänderung der Suspension innerhalb einer bestimmten Zeit. Für kontinuierliche PSD-Kurven bestimmt die Methode ebenso die Temperatur.

Vorhandene Verfahren zur Partikelgrößenanalyse, zum Beispiel die Pipettenmethode und die Aräometermethode, erfordern manuelle Messungen oder Probeentnahmen von Suspensionsvolumina in vordefinierten Zeitintervallen. Das können bis zu 24 Stunden sein. Die Nachteile der Methode liegen auf der Hand: der Prozess benötigt Zeit, Know-how und ist anfällig für Benutzerfehler – entweder durch ungenaue Messwerte oder ungenaue Stichproben. Bei jedem Einsetzen des Hydrometers oder der Pipette befindet sich der Lift in der Schwebe – Störungen im Absetzprozess sind also nahezu unausweichlich.

“PARIO vermeidet jegliche Störung des Sedimentationsprozesses”, sagte Thomas Pertassek, Leiter Produktmanagement bei der METER Group AG. “Da PARIO die Analyse automatisch und ohne fremde Hilfe durchführt, können sich die Benutzer auf andere Aufgaben konzentrieren, z.B. auf ihre Forschung. Die zu analysierende Probe wird einmal aufgesetzt. Nach sechs Stunden kehrt der Benutzer zurück und kann auf eine fertige Messung zugreifen.”

Alle 10 Sekunden zeichnet PARIO auf und sendet die Daten per USB an einen PC, wo sie gespeichert und ausgewertet werden. Kontinuierliche PSDs werden unter Verwendung des Stokes-Gesetzes abgeleitet. PARIO arbeitet mit den gleichen physikalische Verfahren wie die manuellen Verfahren (also wie Pipetten- und das Hydrometer-Methode). Allerdings ohne auf Laborpersonal zurückgreifen zu müssen. Im Gegensatz zu anderen automatisierten Messmethoden, wie Laserbeugung, Bildanalyse, Photonenkreuzkorrelation, Ultraschalllöschung oder Röntgengranulometrie, sind keine bodenspezifischen Korrekturen erforderlich.

PARIO wird mit einer einfach zu bedienenden All-in-One-Softwarelösung (PARIO Control) zur automatisierten Datenabfrage, Visualisierung, Auswertung und Export ausgeliefert. Um mehr zu erfahren, besuchen klicken Sie hier.

 

 

Über METER Group

Die METER Group AG entstand aus dem Zusammenschluss von Decagon, Pullman und UMS, München. Das neue Unternehmen liefert Echtzeitdaten mit hoher Auflösung, die die Produktion und Prozesse in den Bereichen Lebensmittelqualität, Umweltforschung, Stadt- und Landwirtschaft vorantreiben. Durch die Kraft und das Know-how seiner Mitarbeiter verbindet METER Wissenschaft, Technik und Design, um aus physikalische Messungen nützliche Informationen bereitzustellen. Erfahren Sie mehr unter www.metergroup.com.

###

 

Press Contact

Krista McKibbin
krista.mckibbin@metergroup.com
509.332.5686